Das DAV Kletterzentrum Hamburg im Überblick

Mit über 300 Routen auf insgesamt 2.050 qm Kletterfläche ist das DAV Kletterzentrum Hamburg die größte Kletteranlage in Norddeutschland. Neben Bouldermöglichkeiten im abgetrennten Boulderbereich, ist für jeden etwas dabei (Schwierigkeitsgrade von 2 bis 10).

Ein Anfängerbereich bietet Kletterneugierigen die Möglichkeit, das Sportklettern für sich zu entdecken. Der Erwerb eines DAV-Kletterscheins kann über die Teilnahme an einem von Fachübungsleitern angeleiteten Anfängerkurs abschließend erworben werden. 

Für Sportkletterbegeisterte besteht die Möglichkeit, an Wettkämpfen teilzunehmen, die im Kletterzentrum Hamburg stattfinden. Pro Jahr richtet die Sektion mindestens 2 Wettkämpfe selbst aus. Ideale Wettkampfmöglichkeit bietet dafür der Wettkampfbereich.

Kletterturm und Kletterhalle

Das DAV Kletterzentrum Hamburg besteht aus 2 Kletterhallen - dem seit 2002 bestehenden Kletterturm (mit Innen- und Außenbereich) und der seit 2006 erbauten Kletterhalle (mit Boulder- und Wettkampfbereich).

Fakten zum Kletterturm

  • Höhe außen: ca. 15,5 m
  • Höhe innen: ca. 11 m
  • Kletterfläche außen: 570 qm
  • Kletterfläche innen: 530 qm, insgesamt 1.100
  • Wandbeschaffenheit außen: Natursteinwand, Betonwand, Risse und Kamine
  • Wandbeschaffenheit innen: Kunst- und Natursteinwand 

Die Kletterhalle im Überblick

  • Höhe innen: 11,5 m
  • Kletterfläche: 950 qm, davon ca. 100 qm Boulderbereich und großer Anfängerbereich
  • Wettkampfbereich: ca. 9m überhängend (Norddeutsche Meisterschaften)