Miniatur Wunderland

Das Miniatur-Wunderland hat sich seit seiner Eröffnung im Jahre 2000 zu einem der Tourismus-Highlights der Hansestadt entwickelt. Für jeden Hamburg-Besucher ist der Besuch der größten Modelleisenbahn-Anlage der Welt ein Muss.

Miniatur Wunderland (Foto: Miniatur-Wunderland)Hamburg-Abschnitt (Foto: Miniatur-Wunderland)
Das Miniatur Wunderland in der Speicherstadt ist ein einziger Superlativ: Auf zurzeit 1150 qm Modellfläche tummeln sich zurzeit ca. 700 Züge auf 9000 Meter Gleis. Gesteuert wird das Ganze von insgesamt 33 Computern. 162 Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Anlage funktioniert und wollen bis 2015 die Anzahl der Bauabschnitte von derzeit 6 auf dann 12 verdoppeln.

Das Miniatur Wunderland wächst seit dem Jahr 2000 stetig. Die Arbeiten an dem ersten Bauabschnitt wurden im August 2001 fertig gestellt. Im November 2007 wird bereits der siebte Abschnitt, die Schweiz, eröffnet. Weitere 5 Abschnitte sind bis in zum Jahr 2014 geplant.

Schon jetzt ist ein Großteil der Erde im Miniatur Wunderland vertreten: Hamburg widmeten die Modellbauer gar einen eigenen Abschnitt, in dem fast jede Sehenswürdigkeit der Hansestadt vertreten ist. Ein Besuch im Miniatur Wunderland hat somit ein wenig den Charakter einer Mini-Stadtrundfahrt. Die detailgenauen Nachbauten von Michel, AOL-Arena und Co. wirken auch im Maßstab 1:87 beeindruckend.
Skandinavien (Foto: Miniatur Wunderland)Skandinavien (Foto: Miniatur Wunderland)
Die Fantasiestadt Knuffingen ist ein weiteres Highlight: Hier fahren Lastwagen und mittlerweile auch immer kleinere PKW's wie von Geisterhand gesteuert durch die Miniatur-Straßen. Das eigens entwickelte Car-System macht's möglich.

Der Amerika-Abschnitt entführt den Besucher auf eine Rundreise durch die Vereinigten Staaten, von den Everglades über Las Vegas bis in die Rocky Mountains, wobei besonders die Zockerstadt in der Wüste mit ihren vielen tausend Lichtern ein Highlight dieses Abschnitts ist.

2005 wurde mit Skandinavien der bislang letzte Abschnitt fertiggestellt. Highlight ist hier das Echtwasserbecken, in dem zur Zeit 16 Schiffe von Miniatur-Hafen zu Miniatur-Hafen fahren.

Für den neuen Schweiz-Abschnitt wurde extra auf 100 Quadratmetern die Decke durchbrochen, um besonders große Gips-Berge erschaffen zu können. Bis zu sechs Meter hohe Gipfel können nicht nur von außen, sondern auch von innen begutachtet werden. Ein weiteres Highlight ist ein Open-Air-Konzert mit 21.000 Miniaturfiguren.


Für die nächsten Jahre sind unter anderem ein funktionstüchtiger Verkehrsflughafen und ein Frankreich-, sowie ein Italien-Abschnitt geplant.

(hamburg.de) AWO

Datum:  18.01.2008
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 18:00 Uhr
Eintritt: 12,69€ ermäßigt: 9,69€
 
Miniatur Wunderland Hamburg
Kehrwieder  2
20457 Hamburg
Tel.: +49 40 - 25 51 76